Twelve Colonies Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

TC 12....T-10

Autor Thema: TC 2,5 - Review  (Gelesen 13635 mal)

Anne

  • Administrator
  • Colonial Citizen
  • *****
  • Beiträge: 1.741
  • We are here to defend democracy,not to practise it
    • Profil anzeigen
    • Battlestar Galactica LARP
TC 2,5 - Review
« am: 27. Februar 2011, 19:07:35 »

So.

Ich hoffe, dass ihr all heil und in ganzen Stücken zu Hause angekommen seid. Vielen Dank noch einmal für das interessante Wochenende mit euch und den vielen guten Ideen und Anregungen. Wir haben auch schon darüber nachgedacht, wie wir sie in den TC 3 einfließen lassen.

Ein ganz besonderer Dank an Alle die fleißig mitgeholfen haben vor, während und nach der Con.

Ich freue mich euch auf dem TC 3 wiederzusehen.

Und hier der offizielle Teil für die Akten:
(Liste noch nicht ganz vollständig)

Agape, Theonie - rescued
Cole, Gideon - MIA
Connor, Alexander - KIA
Ferguson, Selena - rescued
Gounaris, Anteia - MIA
Hamilton, Howie - WIA / rescued
Dr. Hayes, Cathleen Andra - rescued
Horus, Christopher A. - rescued
Wilderman, Troy - MIA
Nalim, Melinda - KIA
Warren, Shawn  - MIA

(Specialist 1 - KIA)
(PO 1 - MIA)
(Zivilistin - KIA)
(Reporterin - KIA)






 
« Letzte Änderung: 27. Februar 2011, 23:00:59 von Limit »
Gespeichert
SIM
ORGA&SL
TC HQ
LT COL Kalliope Sellars
CO CFD Iason
BSG 42

Axel

  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
TC 2,5 - Review
« Antwort #1 am: 27. Februar 2011, 21:12:54 »

Wir sind gut angekommen, und ich möchte nur nochmal sagen das, je mehr ich dran denken, desto mehr frakkin' genial fand ich es :)

Nochmal vielen, vielen Dank an alle, die das organisiert haben. Und einen speziellen an die Zylonen und die Zylonenkonstrukteure, sofern das nicht dieselben waren. Ihr habt dem Con echt noch mehr zu einem Erlebnis gemacht.

Und ich mag die gegenwärtige Statusmeldung des Forums. Ätschibätsch ;)
« Letzte Änderung: 27. Februar 2011, 22:06:40 von Axel »
Gespeichert
Dr. Zacharias Neville
Waffen R&D
Adoptierter Deckhand
Howie Hamilton (MIA)
Admin

Jörg

  • Administrator
  • Colonial Citizen
  • *****
  • Beiträge: 965
  • God of Kobol
    • Profil anzeigen
    • Twelve Colonies
TC 2,5 - Review
« Antwort #2 am: 27. Februar 2011, 21:16:44 »

Hallo Leute,

ich konnte leider nicht dabei sein. Wie war's?

Gruß,

Jörg
Gespeichert
SL
TC HQ
Cpt. Ulysses Harrison
Commander Air Group, Second Officer
CFD Iason

Touchdown

  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 629
  • JAG-KNIVE
    • Profil anzeigen
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #3 am: 27. Februar 2011, 21:28:50 »

Um ehrlich zu sagen: GENIAL. Ich glaub ich bin endgültig angefixt  ;D

Ausführlicher Bericht folgt dann die Woche noch  ;)

P.S.: Ähm, wie hieß der Ensign eigentlich mit Vornamen? Die imaginären Dogtags hatte ich ja schon in den Händen...
Gespeichert

Ranwen

  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #4 am: 27. Februar 2011, 21:52:37 »

@Zylonen-Nebenwirkungen:

Ich wäre zumindest heute morgen um fünf oder so beinahe in Deckung gegangen, als ich im Dunkeln auf dem Weg vom Klo am vorm Haus abgestellten Auto vorbeikam und die bekloppte Dingenssicherung auf dem Armaturenbrett plötzlich rot blinkte.



Aber sie hat halt nur geblinkt, das rote Licht ist nicht auch noch hin und her gegangen... trotzdem... *zuck*

Mehr dann morgen, wenn wach und so.

Edit: Ich bin wirklich nicht wach - hab ich doch glatt GENIAL und 'ich bin angefixt' vergessen. Hng!
Gespeichert

Caitlin

  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 798
    • Profil anzeigen
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #5 am: 27. Februar 2011, 21:56:34 »

Jaaaah, Patricks dämliches Auto... dieses rote Blinkding hat mich auch mehrmals gut erschreckt :D

Ansonsten schließe ich mich meinem werten Kollegen an. Übrigens sollte mich bitte wer erinnern, gegen ihn nie in Berufung zu gehen, wenn ich keine bewaffneten Marines zur Seite habe.
Gespeichert
Captain Cathleen Andra Hayes
Judge Advocate General's Corps
Colonial Defender Iason
Sergeant Penelope Ryback
Master at Arms
Colonial Defender Iason

Patrick

  • Administrator
  • Colonial Citizen
  • *****
  • Beiträge: 744
    • Profil anzeigen
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #6 am: 27. Februar 2011, 22:01:06 »

Ey! Nix gegen mein Auto! Es ist kein Cylon *Auto Knuddel*

Auch ich fand es sehr schön und spannend und hatte meinen Spass :-). Danke an alle, ich träume jetzt schon vom Juni :-).

Gespeichert


   
You're not leading soldiers. You're herding cats.

Nalim

  • Marine
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 1.425
  • "Abstand zwischen zwei Fettnäpfchen: ein Nalim"
    • Profil anzeigen
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #7 am: 27. Februar 2011, 22:45:10 »

Auch von mir ein herzliches Dankeschön an die Orga und alle Mitspieler, ich seid supernett und auhc mich werdet ihr so schnell nicht los!  ;D ;D ;D ;D ;D ;D
Erst recht weil ich gestorben bin und ab nun der Charakter dem Spieler entspricht (statt in manchen Sachen das 100%ige Gegenteil  ;) )

Mehr gibt es die nächsten Tage... mit dem Titel "Mein erstes larp und ich"  ;)
Gespeichert
Corporal Marka Nalim
2./161 Mountain Recon
MCB Druma, Canceron

The more you suffer, the more it shows you really care.

Mira

  • Acheron
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 877
  • Picon-Six
    • Profil anzeigen
    • Facebook
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #8 am: 27. Februar 2011, 22:50:04 »

so nach 800km (mit umwegen :D ) auch zuhause angekommen (22:30)  

war geil freu mich gern auf nächstes mal :) da aber dann nich als Karl :D  das war nur Gastauftritt ^^ (muss ich jetz eh überarbeiten und baufehler ausbessern ;) )

PS: viele von euch sind geil gestorben ;) am schönsten die Ens. ;) das war warher  Heldenmut ! *FG*


Edit:   Jenny Krämer (Bürokauffrau/Jägerin) - MIA
« Letzte Änderung: 27. Februar 2011, 22:57:34 von Shapherd, Amanda »
Gespeichert

Salk

  • Deckhand
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 65
    • Profil anzeigen
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #9 am: 27. Februar 2011, 22:51:36 »

Ich erinnere mich daran das mir jemand sagte, Larp sei nicht so wie man es mir gesagt hat. Ihr habt recht behalten: Meine Frende haben davon geschwärmt. Es war besser.

Zitat
Nalim, Melinda - KIA
?  - MIA
(Specialist 1 - KIA)

? = Jäger?

Falls dem so, dann folgt nun der Name:
Warren, Shawn
Gespeichert
Salk, Daniel; Crewman
Deckhand
Colonial Forces Academy, Picon
Defender Iason

Anne

  • Administrator
  • Colonial Citizen
  • *****
  • Beiträge: 1.741
  • We are here to defend democracy,not to practise it
    • Profil anzeigen
    • Battlestar Galactica LARP
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #10 am: 28. Februar 2011, 07:46:10 »

Wenn die Realität einen einholt.
« Letzte Änderung: 28. Februar 2011, 09:11:25 von Limit »
Gespeichert
SIM
ORGA&SL
TC HQ
LT COL Kalliope Sellars
CO CFD Iason
BSG 42

Patrick

  • Administrator
  • Colonial Citizen
  • *****
  • Beiträge: 744
    • Profil anzeigen
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #11 am: 28. Februar 2011, 08:46:43 »

Mal schauen wann da dann die ersten Aufschreien das sowas böse ist und Geheimhaltung ja absolut falsch wäre...
Gespeichert


   
You're not leading soldiers. You're herding cats.

Leto

  • Acheron
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 1.468
    • Profil anzeigen
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #12 am: 28. Februar 2011, 10:20:07 »

Irgendwie ist mir der Artikel insgesamt suspekt.

Aussagen wie:
"Ein Einsatz hinter feindlichen Linien, [..]"
"Das Militär des Landes [GB] ist zwar weit entfernt von den Fähigkeiten der USA, [...]"
.. jaay.. jammern und Unfrieden stiften auf hohem Niveau? Danke Spiegel online.

Aber was zeigt uns das? Die Colonial Forces sind besser unter dem Radar unterwegs ;)

Gespeichert

Seneca

  • Gast
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #13 am: 28. Februar 2011, 12:07:00 »

Hallo an alle die entweder glücklich überlebt haben oder das Pech hatten und ums Leben kamen, wobei, hmmm, anders herum macht es vermutlich mehr Sinn.  ;D

Ich will dann auch mal Danke sagen.

Vielen Dank an all diejenigen, die uns in der Vorbereitungszeit tatkräftig mit Ideen und der Verwirklichung geholfen haben auf dem Con selbst aber aufgrund von Unterbringungsmangel oder anderen terminlichen Verpflichtungen nicht dabei sein konnten. Darunter fallen unter anderem Jörg, Sarah, Jenny, Kai, Astrid, Jessy und Rüdiger.

Dann möchte ich ganz besonders Karl und B.O.B. danken. Nicht nur dass Ihr Beide Monate des Bastelns zugebracht habt, um unsere ersten Zylonenmodelle entstehen zu lassen, nein Ihr habt dann auch noch auf dem Con oftmals geduldig an einsamer Stelle über Stunden im eisigen Wind ausgeharrt oder aber unter äußersten körperlichen Einsatz mit darauf folgendem Blechschaden einen richtig guten NSC Job erledigt. Danke Klaus, danke Mira.

Genauso möchte ich aber auch Dirk danken, dass er sehr kurzfristig seinen Tagesbesuch zu einem Wochende ausweitete, dabei Dinge aus dem Fundus mitnahm, die wir dann doch nicht so richtig genutzt haben, und jederzeit als Con-SL uns zur Verfügung stand und ganz nebenbei eine geduldige Leiche und zunächst harter und dann helfender Plünderer war.

Danke auch an Patrick, der vom ersten Karltestlauf über bissiger Plünderer einfach nur wieder ein richtig toller NSC war.

Vielen Dank an Ina, die todesmutig unser erstes Unfall-/Todesopfer war, als Plünderin für gehörig Tumult sorgte und quasi im Vorbeigehen morgens Rührei, gebratenen Schinkenspeck, Salatdressings oder aber äußerst leckeres Restbauernomlett zauberte.

Und ich möchte Renate danken, die eine wunderbare Ärztin war, auch wenn Teddy für mich immer noch das Vertrauenswürdigere Gesicht hat.  ;)

Danke an alle Spieler, die ohne mit der Wimper zu zucken auf fließend Wasser, Strom und der Dinge mehr verzichtet haben, und sich dann auch noch auf unser kleines Conexperiment eingelassen haben.

Vielen, vielen Dank auch an Jens, der uns beim Bau der Flagstellung geholfen hat und auch sonst dafür sorgte, dass es uns nicht an Brauchwasser, Holz, Kohle, Bier und frischen Brötchen mangelte. Danke, dass Du für uns am WE da warst.

So und nun ganz zum Schluss möchte ich mich bei Anne bedanken. Danke, dass Du immer wieder tolle Ideen für Cons aus dem Hut zauberst. Danke für Deinen manchmal schon anstrengenden Hang zum Perfektionismus, der dafür sorgt, dass unsere Probs mittlerweile so detailiert sind, dass unsere Spieler Kaffeeweißer und Zucker als Antiradiationmedikamente verabreichen, weil sie es einfach nicht gewohnt sind, dass die Dinge genau das sind, was drauf steht, da alle anderen wichtigen Dinge ebenfalls nahezu screen acurate erstellt werden.

Und danke, dass Du immer so unglaublich kompetent bist bei Deinen SL-Jobs.

Und nun auf zum TC 3.
« Letzte Änderung: 28. Februar 2011, 12:23:35 von Seneca »
Gespeichert

Caitlin

  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 798
    • Profil anzeigen
Re: TC 2,5 - Review
« Antwort #14 am: 28. Februar 2011, 19:57:42 »

Boah, euer Kunstblut begeistert mich im Moment völlig! Ich hab mich grade bewaffnet mit diversen Waschmitteldingen ins Bad begeben, in der Hoffnung, den Fleck vielleicht ganz vorsichtig aus meinem nicht maschinenwaschbaren Wollmantel zu bekommen... mit wenig Hoffnung, was ich so von dem Zeug gewohnt bin. Habe also die Stelle mit einem Lappen nass gemacht - und zu meiner völligen Verblüffung konnte ich das Blut damit direkt quasi abwischen, ohne einen Tropfen Chemie und ohne den Mantel stundenlang einzuweichen. Ich bin hin- und weg :)

Ich danke aber auch noch einmal ganz herzlich für ein tolles Wochenende :)

Was die Sanitäranlagen angeht, die fand ich zwar minimalistisch, aber vollkommen in Ordnung. Es gab Wasser zum Hände waschen und Zähne putzen und ich musste nicht auf ein Dixie, das genügt mir eigentlich vollkommen. Duschen muss ich auf einem Wochenend-Con auch nicht unbedingt, vor allem nicht bei dem Wetter. Und Strom... naja, den hat man auf Zeltcons in aller Regel auch nicht und ist gut verzichtbar. Für ausreichend Licht war ja durch Kerzen schließlich immer und überall gesorgt.

Unsere... Anreise... durch den Wald fand ich ebenfalls super, vor allem war ich glücklich, eine solche endlich einmal ohne ständiges Taschenlampengefunzel oder mit zig Laternen bestreiten zu können, da ich ziemlich blendempfindlich bin, aber im "Dunkeln" perfekt sehe. Das recht plötzlich vor uns auftauchende rote Leuchten war auch gehörig gruseliger auf die Weise und ließ einen ganz reflexmäßig panisch in die andere Richtung flüchten. Und hey, wer braucht in dem Moment schon Wege, wenn genug Wald da ist^^ Außerdem war es durch die Entfernung und das Hinshutteln auch mal wirklich gefordert, sich über den Weg Gedanken zu machen, statt nur stupide herumzudrehen und zurückzulaufen.

Ein Highlight für mich war eindeutig der Augenblick, als der Lt. und ich kurz davor waren, uns gegenseitig aus reinem Misstrauen zu erschießen - wie schön, dass wir uns ganz vorsichtig dann doch einigen konnten, dass der Feind die Cylonen sind. Auch schön war die Nachtwache, während derer wir uns im Halbschlaf Juristenwitze erzählt haben und beide zum einen immer wieder mitten im Satz den Faden verloren haben, oder auch ständig nichtvorhandene Geräusche hörten. Oder Diana wegen des rot blinkenden Lichts der Wegfahrsperre erschießen wollten.

Auch schön war die Diskussion mit der hetzenden Söldnerin(?), die mit uns Zivilisten während des Angriffs auf das FLAG zurückgeblieben ist, und uns aufhetzen wollte. Nun ja, so logisch ihre Argumentation war und obwohl durchaus Erfolgschancen für den bösen Plan bestanden hätten... ne, als Staatsanwältin und halbwegs moralische Person konnte Dr. Hayes sich dem einfach nicht anschließen. Auch wenn ich selbst es durchaus reizvoll gefunden hätte, aber das Charakonzept hat über persönliche Begeisterung für Blutvergießen und Verrat gesiegt. *g*

Was tolles Spiel ergeben hat, war übrigens auch meine Akte über Doc Cole. Es war ungemein spaßig, nach und nach alle Anwesenden, beginnend mit dem Lt., über ihn zu informieren und zu warnen, und dabei wegen meiner Sicherheit (immerhin war der bewaffnet) drauf zu achten, dass er es nicht mitbekommt. Und natürlich alles mit gebührendem Misstrauen zu beäugen, was er mir verabreichen will... danke für die Geduld der Priester-Ärztin, die mir daher immer als Zweitmeinung herhalten musste ;)

Begeistert war ich auch von den Etiketten der Dosen und Flaschen, auch wenn ich erst recht spät einen Blick drauf geworfen habe. Dann aber habe ich gut gelacht über die Widmung an die Königin^^

Jetzt würde ich jedenfalls gerne direkt weitermachen... warum ist das nächste noch so lange hin?
Gespeichert
Captain Cathleen Andra Hayes
Judge Advocate General's Corps
Colonial Defender Iason
Sergeant Penelope Ryback
Master at Arms
Colonial Defender Iason