Twelve Colonies Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Danke an alle Spieler und Helfer! Wir sehen uns 2018!

Autor Thema: Eros Day  (Gelesen 4596 mal)

Leto

  • Acheron
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 1.481
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #30 am: 09. Juni 2017, 20:59:56 »

Zitat
Ich glaube ich verfalle gleich dem Mithraismus.
Ernsthafte Frage dazu: Wie genau ist der eigentlich IT aufgebaut?

*greift unauffällig nach einem kissen*
shhhh....


Da war aber auch nicht die Polyamorie das Problem, sondern dieses empörende Beharren auf dem einen Gott.

Auch die Vielehe. Die ursprünglichen polytheistischen Kirchen lehnen diese in jeglicher Form komplett ab. Denn die 'Großen Zwölf' (insbesondere Hera) propagieren Jungfräulichkeit oder einen Partner auf Lebenszeit, egal ob man sich ausstehen kann oder nicht (Schwur im Angesicht der Götter und so). Dazu kommt das Problem von Erbrecht bei Gruppenehe, was mit Sicherheit eine große Rolle bei der Vertreibung gespielt hat und den Herrschenden nicht passte, weil es so möglich war viel Land auf eine Person (-> den Erben) zu konzentrieren und *schnappatmung* große Ländereien ist nur was für uns! Das dürfte aber auch ein paar hundert Jahre (irgendwas zwischen 700-400?) her sein, hab gerade die Timeline nicht auswendig im Kopf.
Gruppenehe 38 Jahren (Caprica-Timeline) noch unüblich, aber in der breiten Masse nicht mehr so antagonisiert. Trotzdem gibt es noch rechtliche Quereleien (siehe Erbrecht). Da verweise ich dann auch mal gleich auf Hazel, der ist da Fachmann für.
« Letzte Änderung: 09. Juni 2017, 21:08:03 von Leto »
Gespeichert

Volker

  • Ziviler Rat
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
    • The Colonial Times
Re: Eros Day
« Antwort #31 am: 10. Juni 2017, 10:20:17 »

Also der Mithranismus ist ein sehr charmanter Glaube in meiner Beobachtung.

Gefällige Glaubensdienste beinhalten gemütliche Andachten, ausgiebige Nickerchen in der Bettenstation,  aber auch die ritualisierte Gabe von Blutopfern.
Gebete sind meist pragmatischer Natur eng verknüpft mit den Domänen des Glaubens "Leben und Tod."
Die Hostien des Glaubens erfreuen sich großer Beliebtheit.
Die Position der Hohepriesterin ist, zumindest nach letztem Stand, gesetzt.
Der Mythos des Mithranismus ist eng verknüpft mit Eros, wobei hier die Quellen sehr divergieren.

Man darf gespannt sein was die Glaubensgemeinschaft sich einfallen lassen wird zum Eros day.
Gespeichert
Andrew Bent
The Colonial Times
-Journalist
Dr. Sirius Menter
-Mikrobiologe, Arzt

Christian

  • Marine
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 620
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #32 am: 10. Juni 2017, 12:01:12 »

Mithranismus! You made my day.
Gespeichert
Thallos Mithran
Medical Doktor
Defender Iason
Rumfray Belagos
Quorumsmitglied Aquarion
Kabarettist

Leto

  • Acheron
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 1.481
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #33 am: 10. Juni 2017, 13:18:27 »

Ganz ehrlich werde ich mich erst näher mit dem Mithranismus (was eine kleeine Sekte ist) beschäftigen, wenn irgendwer das ernsthaft bespielen will (aka hoffentlich nie ^^). Da haben wir vorher noch ganz andere große Baustellen und die einzigen Quellen aus der Serie sind ein paar wenige Seitenkommentare, als es um Baltars Sekte geht.
Hier der realhistorische Namensgeber , falls es wen interessiert.


Gespeichert

John

  • Ziviler Rat
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 278
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #34 am: 10. Juni 2017, 14:08:04 »

Eben drum, lieber Hintergrundhybrid.

Der ist eben auch historisch, was ja schon sehr seltsam ist, noch sehr geheimnisumrankt und ich habe zumindest von einer (fiktiven) Interpretation gelesen, wo er als geheimgehaltener Soldaten- und Kriegerkult verstanden wurde. So eine Art Illuminati für die tapfersten Krieger und Mitglied konnte man nur werden, wenn alle Mitglieder für die Aufnahme stimmten. Gerade in Anbetracht der verzweifelten Lage und der neuen Wertschätzung des Militärischen, könnte ich mir ein paar geheime Rituale in einer dunklen Ecke des Maschinenraums gut vorstellen  :devil

Aber, ich weiß, ich weiß, da gibt es noch viel mehr und wichtigere Baustellen, lange, lange bevor wir zu obskuren Sekten kommen ;D
Gespeichert
John Trakinovich
Member of Quorum (Scorpia)

Volker

  • Ziviler Rat
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
    • The Colonial Times
Re: Eros Day
« Antwort #35 am: 10. Juni 2017, 14:51:32 »

Weesentlich interessanter fände ich ja die Frage was religiös so los sein wird/kann auf der iason am Eros day... Außer den ganzen heiraten und Bestattungen am nächsten Tag.
Gespeichert
Andrew Bent
The Colonial Times
-Journalist
Dr. Sirius Menter
-Mikrobiologe, Arzt

John

  • Ziviler Rat
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 278
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #36 am: 10. Juni 2017, 14:57:21 »

Götterdienst!
Und vielleicht eine Schulter zum Anlehnen für diejenigen, die jemanden verloren haben und in denen Herrn Bents neue Fliege schmerzhafte Erinnerungen weckt...
Gespeichert
John Trakinovich
Member of Quorum (Scorpia)

Viktoria Rogers

  • Marine
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 272
  • Priesterin
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #37 am: 10. Juni 2017, 21:47:20 »

Ach wie schön das wäre auf einen Götterdienst zu gehen und sich dann an einer Schulter... ach halt ich bin ja selbst der Priester >__>
Gespeichert
JRLT Viktoria Rogers
Colonial Chaplain Corps
S5-Officer
CFD Iason
So say we all...

Fayn

  • Marine
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 98
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #38 am: 10. Juni 2017, 22:37:46 »

Meine Schulter hamse, Chap  :hug

#toosoon
Gespeichert

Anne

  • Administrator
  • Colonial Citizen
  • *****
  • Beiträge: 1.755
  • We are here to defend democracy,not to practise it
    • Profil anzeigen
    • Battlestar Galactica LARP
Re: Eros Day
« Antwort #39 am: 10. Juni 2017, 22:52:38 »

Ach wie schön das wäre auf einen Götterdienst zu gehen und sich dann an einer Schulter... ach halt ich bin ja selbst der Priester >__>

Und du hast nie frei...  ;)
Gespeichert
SIM
ORGA&SL
TC HQ
LT COL Kalliope Sellars
CO CFD Iason
BSG 42

Viktoria Rogers

  • Marine
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 272
  • Priesterin
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #40 am: 10. Juni 2017, 22:55:12 »

Ach wie schön das wäre auf einen Götterdienst zu gehen und sich dann an einer Schulter... ach halt ich bin ja selbst der Priester >__>

Und du hast nie frei...  ;)

Selber  ;D :P

---
Aber mal back to topic:
Man könnte einen kleinen Ritus veranstalten um dann ein Fest zu eröffnen, das zu Ehren von Aphrodite und Dionysos dann gefeiert wird. Ich denke ich werde mal Tiri belagern, vielleicht fällt uns ja was schönes ein :)
« Letzte Änderung: 10. Juni 2017, 22:59:59 von Viktoria Rogers »
Gespeichert
JRLT Viktoria Rogers
Colonial Chaplain Corps
S5-Officer
CFD Iason
So say we all...

Nalim

  • Marine
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 1.474
  • "Abstand zwischen zwei Fettnäpfchen: ein Nalim"
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #41 am: 10. Juni 2017, 23:51:56 »

Mithranismus! You made my day.

Dir ist das nicht gleich aufgefallen das man aus deinem ursprünglich genannten Mithraismus auch eine Religion machen kann die dein Charakter begründet?  ;D

Tatsächlich finde ich was Religiöses auch nett. Wobei man da aufpassen sollte dass aus "zum Anlehnen für die die jemanden verloren haben" nicht eine Art Trauergottesdienst wird. Sondern eher mit einem ganz starken Fokus in Richtung "wir wünschen denen, die jemand haben zum Anlehnen, das Beste und hoffen auf die Götter dass sie uns leiten mögen damit es uns eines Tages auch so geht." Das kann ja problemlos schon immer beim Eros Day stattgefunden haben, halt für die die keinen Partner haben.
Gespeichert
Corporal Marka Nalim
2./161 Mountain Recon
MCB Druma, Canceron

The more you suffer, the more it shows you really care.

Viktoria Rogers

  • Marine
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 272
  • Priesterin
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #42 am: 10. Juni 2017, 23:59:50 »

Mithranismus! You made my day.

Dir ist das nicht gleich aufgefallen das man aus deinem ursprünglich genannten Mithraismus auch eine Religion machen kann die dein Charakter begründet?  ;D

Tatsächlich finde ich was Religiöses auch nett. Wobei man da aufpassen sollte dass aus "zum Anlehnen für die die jemanden verloren haben" nicht eine Art Trauergottesdienst wird. Sondern eher mit einem ganz starken Fokus in Richtung "wir wünschen denen, die jemand haben zum Anlehnen, das Beste und hoffen auf die Götter dass sie uns leiten mögen damit es uns eines Tages auch so geht." Das kann ja problemlos schon immer beim Eros Day stattgefunden haben, halt für die die keinen Partner haben.

Also ich werde keinen Gottesdienst in Richtung "Anlehnen" machen. Sollte sich dazu jemand berufen fühlen: gerne, aber ich fände es einfach mehr als unpassend aus meiner it-Situation heraus. Das kann und wird der Chap nicht tun wollen. In meinen Augen ist der Eros-Day ein Tag des Lebens, der Liebe, des Zusammenseins, des Feierns, des Ausgelassen Seins (in welchem Sinne auch immer). Das kann Trost spenden, aber ich sehe den Trostkontext weniger bei Aphrodite oder Dionysos sehen.
Gespeichert
JRLT Viktoria Rogers
Colonial Chaplain Corps
S5-Officer
CFD Iason
So say we all...

Nalim

  • Marine
  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 1.474
  • "Abstand zwischen zwei Fettnäpfchen: ein Nalim"
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #43 am: 11. Juni 2017, 01:49:29 »

Zunächst hatte ich auch mehr den Status in den Kolonien vor den Angriffen im Blick, als Hintergrundinfo, was denn dort stattgefunden haben könnte mit religiösem Bezug am Eros Day. Einfach auch über den Gemeinschaftsaspekt.

So bin ich dann auf "warum nicht auf der Iason weiter führen?" gekommen, wo ich leider nicht an die Situation der Chap gedacht habe, denn...
aber ich fände es einfach mehr als unpassend aus meiner it-Situation heraus. Das kann und wird der Chap nicht tun wollen.
... ist absolut nachvollziehbar, das wäre tatsächlich sehr seltsam. Auch wenn es dann "schon" 3 Wochen danach ist.

Wenn jemand im Spiel irgendwie meckert "bei uns gabs früher immer einen Götterdienst an Eros, warum auf diesem verfrakkten Schiff nicht?" - dann könnte man den sich mal ordentlich zur Brust nehmen ob er ausgerechnet das der armen Chap auch noch zumuten will. ;)
Gespeichert
Corporal Marka Nalim
2./161 Mountain Recon
MCB Druma, Canceron

The more you suffer, the more it shows you really care.

CJ Reston

  • Colonial Citizen
  • *
  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Re: Eros Day
« Antwort #44 am: 12. Juni 2017, 13:37:35 »

@John: Zu "Illuminaten"-Mithraskult: Jein.

Ja, es gab zumindest plausibilisiert großen Zuspruch unter Soldaten für den Mithraismus und man hielt Riten auch unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab und er war ein reiner Männerbund. Es handelte sich um einen Mysterienkult mit gnostische Ausprägung. Das heißt es gab verschiedene Stufen, auf denen eine verstehbare göttliche Wahrheit offenbart wurde. ABER das ist in der Antike nicht die Ausnahme. Viele Kulte waren so aufgebaut, dass es einfache Gläubige, Laien und ein unterschiedliches Maß an höheren Weihen gab. So ganz ganz grob kann man sich das so vorstellen, dass es nicht nur Taufe, Firmung/Konfimation/Erstkommunion, Diakonat, Presbyterat (Priesterweihe), Episkopat (Bischofsweihe), sondern mehrere Stufen dazu gab und oft auch quasi ehrenhalber an wichtige Persönlichkeiten verliehen wurden (oder faktisch gekauft).

In wiefern diese im ursprünglichen Wortsinn "esoterische", also innere nur für die Gruppe bestimmte Wahrheiten habende, Organisation, die Blaupause für spätere eingeweihte/erleuchtete Männerbünde (Freimaurer, Illuminaten, Logen) bildete, ist allerdings sehr fraglich.

Die entscheidende Frage ist halt hier: Bringt es das Spiel weiter, wenn wir einen Einweihungskult spielen? Ich selbst habe wirklich kein Problem damit - ja sogar Spaß daran -, das beispielsweise auf TC12/13 zu tun, wenn es Spieler gibt, die das wollen und die Orga sagt, dass auch das etwas ist, das ins Spiel kann/soll.

Aber es ist halt eine echt aufwändige Angelegenheit auf die sich mehrere SCs/GSCs/NSCs massiv vorbereiten müssten. Das bleibt zwar zeitlich weit unter dem Aufwand, der z.B. in das CIC und seinen Software gesteckt wurde. Aber so mal schnell aus dem Ärmel geschüttelt, wird das eben auch nicht.
Gespeichert